07.11.2015

58 Schülerinnen und Schüler nehmen an Teamtraining teil

Während eines dreitägigen Seminars zur Stärkung der Sozialkompetenz und Teamfähigkeit lernten 58 Schülerinnen und Schüler der Schulform Fachoberschule (FOS) der Werner-von-Siemens-Schule in Teams zu arbeiten, gemeinsam Aufgaben zu lösen und zusammen über Stärken und Schwächen zu reflektieren. Durchgeführt wurden diese Einführungstage von vier Lehrern der Werner-von-Siemens-Schule in Kooperation mit dem Verein zur Förderung Bewegungs- und Sportorientierter Jugendsozialarbeit (BSJ) Marburg.

 

Vom 4. bis 6. November 2015 fuhren die beiden Klassen der FOS Form A für drei Tage nach Gladenbach-Weidenhausen in ein Schulungszentrum des BSJ Marburg. Hier werden für Gruppen Abenteuer-, körper- und bewegungsbezogene Aktivitäten angeboten, die die Teambildung stärken und Kommunikation innerhalb von Gruppen fördern.

 

Einige Schüler berichten: “Zu Beginn der Veranstaltung lernten wir unsere Teamer und die anderen Gruppenmitglieder kennen. Dies geschah durch gemeinsame Gruppen- und Kennenlernspiele. Die Aufgaben der Teamer waren z.B. das Aufbauen einer Kugelbahn im Wald mit vorgegebenen Materialien, das gemeinsame Überqueren einiger aneinander gereihter Slacklines, mit allen Gruppenmitgliedern ein selbst gespanntes ‚Spinnennetz‘ aufzubauen und durchzuklettern.

 

Mit der Steigerung unserer Fähigkeiten und Kenntnisse wurden auch die Schwierigkeitsgrade der Aufgaben gesteigert. So forderte die ‚Wippe im Wald‘ eine starke Balance und absolutes Zusammenarbeiten von uns. Die ‚Wall‘ war ebenfalls ohne starken Teamgeist nicht zu schaffen; erschwerlich war zudem, dass diese Aktion nicht ganz ungefährlich war und so schafften nicht alle Gruppen diese Hürde. Zwischen den einzelnen Aktionen gab es immer wieder Pausen, so dass wir uns sehr gut kennen lernen konnten. Die gemeinsamen Abende trugen dazu bei, dass wir auch andere Schüler unserer Parallelklassen kennenlernten und so konnten sich auch einige neue Freundschaften bilden.

 

An einem Abend gab es ein großes Lagerfeuer mit gegrillten Würstchen, selbst gemachten Salaten und Stockbrot. Das Holz holten wir aus den umliegenden Wäldern und es waren so viele große und dicke Stämme, dass wir bis spät in die Nacht am Lagerfeuer saßen und am darauffolgenden Morgen noch Glut vorhanden war. Insgesamt können wir sagen, dass durch die Teamspiele und die verschiedenen Angebote unsere Zusammenarbeit und Zusammengehörigkeit sehr gestärkt wurde.“

 
Gruppendynamische Übungen zur Stärkung der Teamfähigkeit und Kommunikation.