03.05.2012

Aktionstag zum Auftakt der Europawoche

Europa braucht Freiheit, Vielfalt, Neugier

Heute fand an der Werner-von-Siemens-Schule der gemeinsame Aktionstag der mittelhessischen Europaschulen zum Auftakt der Europawoche 2012 statt. Schüler der Theodor-Heuss-Schule, Marburg, der Gewerblichen Schulen des Lahn-Dill-Kreises, Dillenburg, der Max-Eyth-Schule, Alsfeld und der Wetzlarer Siemensschule arbeiteten in drei Workshops unter der fachkundigen Anleitung des Gießener Studienseminars für Berufliche Schulen zum Jahresthema „Europa braucht Freiheit, Vielfalt, Neugier. Zusammenleben und Integration in der Stadt der Zukunft“. Eine Ausstellung zeigte eindrucksvolle Arbeiten zum Thema aus dem Unterricht der mittelhessischen Europaschulen der letzten Wochen. Schulleiter Michael Diehl begrüßte die Gäste und wünschte der eintägigen Veranstaltung viel Erfolg. Joachim Hunke, Europakoordinator der Werner-von-Siemens-Schule, umriss die Ziele des Aktionstages: „Faires Miteinander, Respekt und Achtung voreinander sind und bleiben zentrale Ziele der europäischen Integration. Darauf wollen wir auch mit diesem Aktionstag aufmerksam machen.“

 

Eine erste Workshopphase diente dem Kennenlernen der Gruppen, die sich aus Schülern unterschiedlicher Klassenstufen, Schulformen und verschiedenen Nationen zusammensetzten. Dann gingen die Schüler daran, das Thema des Tages kreativ umzusetzen. „Was ist für mich Europa?“ fragte sich eine Gruppe und konkretisierte ihre Ergebnisse in einem Lied und Gedichten. Andere Schüler bemalten eine lange Papierbahn mit Zukunftsvisionen „Europa in zehn Jahren“. Und die dritte Gruppe machte symbolisch deutlich: Integration gelingt trotz sprachlicher Unterschiede. Joachim Hunke dankte für das Engagement von Schülern und angehenden Lehrern des Studienseminars. Dieser Tag habe gezeigt, wie vielfältig Lernen gestaltet werden könne. Zum Schluss gab’s für die Schüler eine Teilnahmeurkunde und ein Eis am Stiel.

 
Schüler aus vier mittelhessischen Europaschulen trafen sich zum Aktionstag ...... und arbeiteten unter der Anleitung der "LIVs" des Gießenr Studienaseminars für Berufliche Schulen am Thema des Tages.Hier entstehen Visionen: Europa in zehn Jahren.