13.12.2011

Astrophysiker zu Gast im BG 11

Quer durchs Sonnensystem und die Milchstraße führte die geistige Reise, auf die der Astrophysiker Walter Gröning gestern die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Jahrgangsstufe 11 mitnahm. Schwarze Löcher, Asteroiden, dunkle Materie, Sonnenwinde und –flecken, Neutrinos, Eigenschaften der Planeten und die Strukturen des Universums waren nur einige Themen der eineinhalbstündigen Präsentation. Die Deutschlehrer der Einführungsphase hatten den wissenschaftlichen Leiter der „Sternwarte auf dem Vulkan“ in der Vogelsberggemeinde Feldatal eingeladen, damit die Schüler vom Experten das aktuelle Bild des Universums nach heutigem Stand der Wissenschaft vorgestellt bekamen. Denn um „Weltbilder“, genauer um den Streit über sie, geht es im Drama „Leben des Galilei“ von Bertolt Brecht, das gerade Gegenstand des Deutschunterrichts im BG 11 ist.

 

Gröning, im Hauptberuf Lehrer für Physik, Mathematik und Ethik an der Internatsschule Institut Lucius in der Vogelsberggemeinde Echzell, wies die Schüler mehrfach darauf hin, dass längst noch nicht alle Fragen um die Entstehung und Zukunft des Universums geklärt seien und dass alle Wissenschaftler über den Tellerrand ihrer Disziplin hinausschauen müssten. Nicht umsonst habe er neben Astrophysik auch Philosophie studiert. Das aktuelle Thema „Klimakatastrophe“ beispielsweise sei von keiner Disziplin alleine zu lösen, sondern erfordere die gemeinsame Anstrengung von Politik, Natur- und Sozialwissenschaften.

 

Schülerkommentare:

Benedikt Baumann + Alexander Gaul, 11BG1

Kevin Hartmann, 11BG1

Maximilian Buhl, 11BG1

Alex Wittlif, 11BG1

Julian Schupp + Vincent Perner, 11BG2

Erik Heinisch, 11BG2

 

 
Der Astrophysiker Walter Gröning nahm die Schülerinnen und Schüler des BG 11 mit auf eine geistige Reise quer durch die Milchstraße.