24.02.2017

Berufliches Gymnasium und Auszubildende auf der Suche nach Aliens

Eingeladen von Jörg Brück, Project Director der FLEET Events GmbH, besuchten die Auszubildenden zum Werkstoffprüfer, der Feinoptik und die Qualifikationsstufe des beruflichen Gymnasiums der Werner-von-Siemens Schule am Mittwoch die Messe „W3+ FAIR“ in der Rittal Arena. Die „interdisziplinäre Netzwerkmesse für Optik, Elektronik und Mechanik“  bietet den regionalen Hightech-Unternehmen ein Informations- und Kontaktforum in der Optikstadt Wetzlar. Die Schüler hörten verschiedene Vorträge, unter anderem stellte die Technische Hochschule Mittelhessen vor, wie mit Hilfe der sogenannten Transitmethode mit Teleskopen nach Exoplaneten, also Planeten außerhalb des Sonnensystems, gesucht wird. Mit Hilfe künftiger Großteleskope wird es wohl in naher Zukunft möglich sein, nach verräterischen Gasen in den Atmosphären fremder Planeten zu suchen und somit Leben außerhalb der Erde, also Aliens, indirekt nachzuweisen.

 

Nach einem Mittagsimbiss konnten sich interessierte Schüler im Messebereich bei den zahlreichen Ausstellern über innovative Technologien informieren oder Kontakt mit möglichen Arbeitgebern aufnehmen. Ralf Zackel, der die Schüler neben Susanne Ilge, Dr. Susanne Reiß, Monika Gratz und Bernhard Seitz auf die Messe begleitete: „Vielen Dank für die Einladung zu diesem Event und die interessanten Einblicke in die Hightech-Region Mittelhessen!“

 
Jörg Brück und ein Teil des Plenums bei der Eröffnung des „Student-Days“.