23.06.2017

Berufsfachschüler verabschiedet

21 Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufsfachschule erhielten heute ihre Abgangszeugnisse. Zusammen mit der Mittleren Reife haben die sie ersten Grundkenntnisse in Metall-, Holzverarbeitung oder Elektrotechnik erworben. Abteilungsleiter Klaus Jung überbrachte die Grüße des Schulleiters Michael Diehl und hob die Besonderheiten der seit 1966 bestehenden Schulform hervor, die berufliche und allgemeine Bildung in besonderer Weise miteinander vereint. Dieses Konzept sei immer weiterentwickelt worden und habe inzwischen vielen Jugendlichen die Chance geboten, gleichzeitig mit einer beruflichen Grundorientierung die Mittlere Reife zu erwerben. So stehe ihnen nicht nur der Weg in anspruchsvolle Berufe, sondern auch zu weiterführenden Ausbildungsgängen bis hin zum Studium offen. Zugleich trage die Schulform zur Persönlichkeitsbildung bei und gebe den Schülern wichtiges „Rüstzeug fürs Leben“ mit. Jung dankte dafür den unterrichtenden Kollegen, die die Arbeits- und Kommunikationskompetenzen der Schüler unterstützt und gefördert hätten. Die Abschlussprüfungen, hob Jung hervor, seien anspruchsvoll gewesen und hätten die Qualität des Unterrichts widergespiegelt. Die Klassenlehrer überreichten die Zeugnisse und wünschten den Absolventen beruflichen Erfolg und privates Glück. Die Besten – Philipp Brenner, Notendurchschnitt 1,4 und Angelina Uebach, 1,6 – erhielten einen Gutschein. 

 
Die erfolgreichen Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule mit einigen ihrer Lehrer.Die Besten: Philipp Brenner mit den Lehrern Franz Schneider und Joachim Eckert ...... und Angelina Uebach mit den Lehrern Stefan Nils Müller, Franz Schneider und Joachim Eckert.