27.06.2012

BG-Schüler haben den Bogen raus!

Anfang dieser Woche fand in der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums das Mathematikprojekt  „Den Bogen raushaben“ statt. In 11 Arbeitsgruppen lösten die Schüler selbstständig die von den drei im Jahrgang unterrichtenden Mathematiklehrern gestellte Aufgabe: Sie sollten eine Brückenunterkonstruktion in Form eines Bogens planen, berechnen und schließlich als Holzmodell bauen. Als Werkzeuge standen Laptops, die Mathesoftware  „TI-Nspire“ sowie diverse Bastelutensilien zur Verfügung. Jede Gruppe dokumentierte ihre Arbeit in einer dreiminütigen Präsentation. Am Ende der beiden Projekttage stand fest: Die 50 Schüler haben den Bogen raus! 11 identische Holzmodelle bewiesen, dass die Oberstufenschüler rechnen können.

 

In jedem Jahr führen die Mathematiklehrer in der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums ein Projekt durch, welches auf anschauliche Weise den praktischen Nutzen dieser Wissenschaft deutlich macht. „Das ist eines der wichtigsten Ziele unseres Unterrichts: Zu zeigen, dass Mathematik kein blutleeres, abstraktes Fach ist, sondern eine ganze Menge mit unsrem Alltag zu tun hat“, so Burkhard Meuser, Fachbereichsleiter Mathematik an der Werner-von-Siemens-Schule.

 
Wie in jedem Jahr führten die Mathematiklehrer der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums ein Projekt mit der gesamten Jahrgangsstufe durch.Präsentation der Ergebnisse nach zwei Tagen Projektarbeit: Benjamin Claas, Christian Theis, Timo Briegel, Niklas Damsch und Tim Maurer.11 identische Holzmodelle der Bogenbrücke bewiesen, dass die Schüler rechnen können.