24.05.2012

Buderus fördert berufliche Bildung mit großzügiger Spende

Mit einer großzügigen Spende unterstütz die Bosch Thermotechnik GmbH die Ausbildung künftiger Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in der Region Wetzlar. Heute übergaben Jochen Müller, Niederlassungsleiter Buderus Gießen und sein Mitarbeiter Dirk Goebel moderne Wärmeerzeuger im Wert von 24.000 Euro an die Werner-von-Siemens-Schule: zwei Gas-Brennwertgeräte, eine Wärmepumpe sowie die dazugehörenden Regelungen. Schulleiter Michael Diehl und Klaus Jung, als Abteilungsleiter zuständig für die Ausbildung der Anlagenmechaniker, hoben hervor, dies sei ein weiteres Beispiel der gelungenen Zusammenarbeit beider Partner im dualen System, welche die Kompetenz der Auszubildenden fördere. Jochen Müller dankte Reiner Förster und Rolf Wagner von der SHK-Innung, die sich für diese Spende sehr eingesetzt hätten. Über die neue Heiztechnik freuen sich die Pädagogen Horst Müller, Reiner Schmidt, Ulrich Hirschfeld sowie die künftigen Anlagenmechaniker des zweiten Ausbildungsjahres, die sich ab August mit dieser Technik beschäftigen werden.

 
Abteilungsleiter Klaus Jung, Reiner Förster, Prüfungsausschuss des SHK-Handwerks Wetzlar, Schulleiter Michael Diehl, Rolf Wagner, Prüfungsausschussvorsitzender des SHK-Handwerks, Jochen Müller und Dirk Goebel, Buderus Gießen (von links nach rechts).Merlin Haschke (Bild) und Julian Maurus, Auszubildende im zweiten Lehrjahr, erläutern die Technik der Wärmepumpe.