10.06.2016

CPS - die vierte industrielle Revolution

„Industrie 4.0“ war das Thema des Vortrags am vergangenen Dienstag vor einem Publikum aus Studierenden der Fachschule für Technik, Kollegen der Siemensschule sowie Gästen heimischer Ausbildungsbetriebe. Udo Wiesner und Ayhan Zor vom Unternehmen Festo Didactic SE, einem weltweit führende Dienstleister in der technischen Bildung mit Sitz im Baden-Württembergischen Denkendorf/Esslingen, referierten über die Auswirkungen dieser „vierten industriellen Revolution“ auf die duale Ausbildung und die aktuellen Berufsbilder. Die Basis für Industrie 4.0 bilden die sogenannten Cyber-Physical Systems (CPS). Der Begriff bezeichnet die Verbindung informatischer, softwaretechnischer Komponenten mit mechanischen und elektronischen Teilen, die über eine Dateninfrastruktur, wie z. B. das Internet, kommunizieren. Ein cyber-physisches System ist von hoher Komplexität gekennzeichnet und erfordert die Integration neuer Inhalte und Kenntnisse in die traditionellen Berufe in der Industrie.

 
Udo Wiesner vom Unternehmen Festo Didactic SE referiert über die vierte industrielle Revolution.