22.03.2013

Die kleinste Ladefläche der Welt

Kürzlich tagte in der Werner-von-Siemens-Schule die „Ausbildungsinitiative Berufskraftfahrer“. Besondere Gäste waren Volker Walter und Michael Thutewohl vom Regierungspräsidium Gießen, die über den neuen Bußgeldkatalog sowie Bedienungsfehler am Kontrollgerät für Lenk- und Ruhezeiten im LKW informierten. Die „kleinste Ladefläche der Welt“ – ein Schulungsmodell für die Ladungssicherung, 80 x 140 Zentimeter groß – übergab Robert Otto vom Dieburger Unternehmen Paccar Leasing GmbH der Siemensschule. „Damit“, so freute sich Jörg Biemer, Lehrer bei den Berufskraftfahrern, „können wir Ladungsfehler und deren Behebung leicht simulieren; eine Bereicherung für unseren theoretischen Unterricht.“



Die Ausbildungsinitiative Berufskraftfahrer, ins Leben gerufen 2007, ist ein Zusammenschluss von 36 Partnern, die an der Berufskraftfahrer-Ausbildung aktiv beteiligt sind. Die Mitglieder treffen sich regelmäßig zur Beratung ausbildungsrelevanter Inhalte sowie zur Abstimmung gemeinsamer Aktivitäten.