27.05.2014

Dreier-BMW für die Siemensschule

Eine 320 i Limousine des Fabrikats BMW übergab heute die ASW Wahl GmbH & Co KG Wetzlar an die KfZ-Abteilung der Werner-von-Siemens-Schule. Das mit modernem  Zubehör ausgestattete Fahrzeug wird im Unterricht der KfZ-Mechatroniker eingesetzt. Frank Weber, Filialleiter des Wetzlarer Autohauses, unterstrich in seinem Grußwort: „Wir freuen uns, die von der BMW AG zur Verfügung gestellte Limousine übergeben zu können und so das Fachpersonal von morgen mit der modernsten im Automobilbau verfügbaren Technik im Detail vertraut zu machen.“ Lucia Knebel, BMW-Gebietsleiterin für die Region Mittelhessen, hob ebenfalls die hochwertige Technik des Fahrzeugs hervor und wünschte Lehrern und Schülern viel Spaß und einen nachhaltigen Lernerfolg. Sie ging in ihrem Grußwort auf den Status der Siemensschule als eine der 32 Hessischen Europaschulen ein und würdigte ausdrücklich die Bedeutung einer multikulturellen Orientierung, die den Weltkonzern BMW mit der Werner-von-Siemens-Schule verbinde. Schulleiter Michael Diehl bedankte sich im Namen aller Auszubildenden der Sparte Fahrzeugtechnik und hob die Bedeutung der Zusammenarbeit von Schule und Betrieben in allen Belangen der Ausbildung hervor, wofür diese Spende eine weiterer erfreulicher Beweis sei.

 
Klaus Jung, zuständiger Abteilungsleiter für die KfZ-Mechatroniker an der Werner-von-Siemens-Schule, Frank Weber, Filialleiter der ASW Wahl GmbH & Co. KG Wetzlar, Schulleiter Michael Diehl, Lucia Knebel von BMW München, Ramona Wieslaug, Vertrieb und Marketing Wahl GmbH & Co. KG Gießen, Andreas Groß, Obermeister des Kraftfahrzeuggewerbes Lahn-Dill, die Siemenspädagogen Klaus Massier und Martin Koslowski, bei der Übergabe des Fahrzeugs am 27. Mai.