10.03.2011

Fächerübergreifendes Projekt im BG 12:

Industrialisierung und sozialer Wandel

Sie heißen „Weberknecht“, „Lahnbote“, „Neue Zeit“ oder „The Fume“  und sind das Ergebnis eines interdisziplinären Projektes, welches die Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums 2011 zum zweiten Mal durchführte: Elf sechsseitige Zeitungen im Format DIN-A-3 zum fächerübergreifenden Thema „Zeit des Umbruchs - Industrialisierung und sozialer Wandel“.

Eine Woche im Februar waren für die 66 Schüler der Jahrgangsstufe 12 fast alle Regeln des normalen Schulalltags außer Kraft gesetzt. Es gab keine festen Schulstunden, man konnte arbeiten und Pause machen, wann man wollte. Elf Teams arbeiteten täglich von 8:00 bis 14:00 Uhr als Zeitungsredaktion zusammen und brüteten über Texten, Bildern und machten sich Gedanken über das Layout. Das Thema führte die Schüler zurück in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts – die Zeit, als die bürgerliche kapitalistische Gesellschaft entstand und mit ihr einige grundlegende Konflikte, die uns heute noch beschäftigen.

Die Lehrer der allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Englisch, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Religion und Ethik schlossen sich zu diesem Projekt zusammen, um das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven zu beleuchten. Ein Besuch im Mannheimer Museum für Technik und Arbeit brachte den Schülern die damaligen Produktions- und Arbeitsformen nahe und informierte über die Lebensverhältnisse von Arbeitern, Bauern, Bürgern.