01.03.2016

Fast neue Abfalleimer für die Goetheschule

Die Schülerinnen und Schüler  der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung und der Schulform "Praxis und Schule (PuSch)" hatten in den letzten Monaten im praktischen Unterricht alle Hände voll zu tun: Auf die Bitte von Dr. Carsten Scherließ, Leiter der Wetzlarer Goetheschule, verpassten sie 60 alten Mülleimern ein neues Outfit. Makellos blau gespritzt, stehen die neuen Behälter jetzt verteilt über das gesamte Gebäude des Oberstufengymnasiums in der Frankfurter Straße. „Zwei Arbeitsgänge waren dafür nötig, die stark abgenutzt aussehenden Müllbehälter wieder ansehnlich zu machen,“ sagt Sven-Oliver Rumpf, der mit seinen Schülern diese Aufgabe übernommen hatte. So musste die Altbeschichtung abgeschliffen werden, bevor neu lackiert werden konnte.  „Eine sinnvolle Aufgabe im Berufsbildenden Unterricht, in dem wir förderbedürftigen Schülern Einblicke in die Berufswelt geben und sie auf eine Ausbildung vorbereiten“, erläutert der Berufspädagoge. Als Dank für die Arbeit gibt es nächste Woche ein gemeinsames Frühstück, gesponsort von der Wetzlarer Goetheschule.

 
Erster Arbeitsgang: Altbeschichtung abschleifen.Zweiter Arbeitsgang: neue Lackierug aufragen.Einige Schüler der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (Klasse 10BzB1).