01.07.2013

Geocaching - abenteuerlicher Einstieg in neue Schulform

Eine ungewöhnliche Vorbereitung auf das kommende Schuljahr trafen die Pädagogen Jan Mühlhaus, Jens Hildebrand und Alexander Fels. Von Diplompädagogin Rebekka Merklinger ließen sie sich in der modernen Sportart Geocaching fortbilden. In den Wiesen und Feldern rund um die Siemensschule lernten sie, wie man einen vorher versteckten „Schatz“ mit einem GPS-Navigationssystem anhand von Koordinaten, Rätseln und Hinweisen bergen kann. Denn zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 haben die Lehrer vor, ihre neuen EIBE-Schüler mit einer GPS-Schnitzeljagd zu begrüßen und sie auf eine abenteuerliche Reise zu schicken. Die drei Kollegen meisterten die Orientierungsaufgabe „überwiegend mit Geschick“, wie Rebekka Merklinger betonte.

 
Jan Mühlhaus, Jens Hildebrand und Alexander Fels bei der Schatzsuche.