05.06.2016

Gute Stimmung trotz des Regenwetters

Am 30. Mai gingen elf Schüler einer Sonderklasse der Werner-von-Siemens-Schule in den Wald, genauer gesagt in den Oberurseler Stadtwald. Begleitet von ihren Lehrern Thomas Heller und Guido Hirsch trafen sie dort Forstwirt Michael Hansel, der die Schülerinnen und Schüler in einige Bereiche der Holz- und Forstwirtschaft einführte. Beim Fällen eines über 20 Meter hohen Baumes übernahmen die Siemensschüler die Sicherung und erhielten als Dank dafür jeweils eine Baumscheibe, gefertigt aus dem Stamm des gefällten Baumes. Ein weiterer interessanter Einblick in die Arbeit der Holz- und Forstwirte war der Zuschnitt einer Holzbank auf einem mobilen Motorsägen-Gatter. Diese halbfertige Bank durften die Schüler mitnehmen, um sie in der Schule im Fach Holztechnik fertigzustellen. Ein weiterer Aspekt der Exkursion war die Erläuterung der Funktionsweise von üblichen Forstgeräten und wie man diese Instand hält. Siemenspädagoge Thomas Heller: „Trotz des Regenwetters war die Stimmung gut, unsere Schülerinnen und Schüler haben einen guten Einblick in den Lebens- und Arbeitsraum Wald erhalten, den wir im Unterricht vertiefen werden.“

 
Die Siemensschüler mit ihren Lehrern und Forstwirt Michael Hansel im Oberurseler Stadtwald.