17.07.2015

Informationstechnische Assistenten in Studium und Beruf verabschiedet

Zum sechzehnten Mal erhielten heute staatlich geprüfte Informationstechnische Assistenten ihre Abschlusszeugnisse an der Werner-von-Siemens-Schule.  Von 21 zur Prüfung angetretenen Schülern hatten 20 die zweijährige vollschulische Ausbildung erfolgreich bestanden und erreichten einen Notendurchschnitt von 2,6. Die Besten: René Hecker mit der Traumnote 1,0; Florian Langsdorf mit 1,1 und Nilas Kreh mit 1,2. Der Lions-Club Wetzlar-Solms zeichnete René Hecker mit einer Urkunde und einem Geldpreis für die hervorragende Leistung aus. 15 Schüler hatten zusätzlich die Prüfung der Fachhochschulreife bestanden (Notendurchschnitt 3,0) und können damit ein Studium an allen Fachhochschulen und vielen Bachelor-Studiengängen der Universitäten beginnen. Auch hier war René Hecker der Beste (Durchschnittsnote 1,7), gefolgt von Florian Langsdorf mit 2,2 und Niklas Kreh mit 2,3. Schulleiter Michael Diehl, Abteilungsleiterin Monika Lehr, die Klassenlehrer Lisa Herbel und Mario Rompel  sowie alle unterrichtenden Lehrer verabschiedeten die jungen Männer mit vielen guten Wünschen auf ihren weiteren Lebensweg. Klassensprecher Ediz Kizgin bedankte sich bei Lehrern und Klassenkameraden für die gemeinsame Zeit.

 

Die erfolgreichen Absolventen der Höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung:
Kevin Ansorge, Abdullah Aslan, Erkan Bayram, Dominik Beecht, Till Berghäuser, Jan-Henrik Dohmann, Lukas Feyle, Michel Fuchs, René Hecker, Ediz Kizgin, Niklas Kreh, Kevin Kunz, Stephan Langenbach, Florian Langsdorf, Radu-Ionut Märza, Janik Sauer, Sebastian Schaum, Niklas Paul Schmidt, Tim Robin Schneeberger, Jonas Wölfer, Bünyamin Yildiz

 
Die frischgebackenen staatlich geprüften Informationstechnischen Assistenten 2015. 15 von ihnen können nach bestandener Fachhochschulreifeprüfung ein Studium beginnen.Norbert Bättenhausen und Klaus Schmidt vom Vorstand des Lionsclubs Wetzlar-Solms überreichten dem Besten René Hecker Urkunde und Geldpreis.