16.09.2014

Neuer Abteilungsleiter: Jörn Pirker übernimmt Günther Letzels Aufgabe

Jörn Pirker ist neuer Abteilungsleiter im Kommissariat und Mitglied des Schulleitungsteams der Werner-von-Siemens-Schule. Zum Schuljahr 2014/15 übernahm er diese Aufgabe von seinem Vorgänger Günther Letzel, der diese Position 12 Jahre innehatte und vor den Sommerferien in den Ruhestand verabschiedet wurde. „Man kann dich getrost als Urgestein der Werner-von-Siemens-Schule bezeichnen,“ fasste Schulleiter Michael Diehl die insgesamt 40 Jahre zusammen, die Letzel an der Siemensschule verbracht hatte und würdigte Letzels großes Engagement und seinen Humor, der viel zur entspannten Atmosphäre an der Schule beigetragen habe. Jetzt übergebe er den Staffelstab an Jörn Pirker und damit an einen seiner ehemaligen Schüler, dem der Schulleiter Glück und Erfolg in seiner neuen Position wünschte.

 

Pirker absolvierte nach der Schule eine Ausbildung als Kommunikationselektroniker beim Wetzlarer Unternehmen Helmut Hund GmbH und besuchte die Siemensschule. Nach der Facharbeiterprüfung leistet Pirker zwei Jahre Zivildienst in der Herborner Psychiatrie, bevor er zur Siemensschule zurückkam und dort die Fachoberschule mit der  allgemeinen Fachhochschulreife abschloss. Es folgte das Studium der Nachrichtentechnik an der Fachhochschule Gießen sowie ein Studium für das Lehramt an Beruflichen Schulen an der Technischen Hochschule Darmstadt. Pirkers Fächer: Elektrotechnik und katholische Religion. Nach dem Referendariat an der Theodor-Litt-Schule in Gießen kehrte Jörn Pirker als Studienrat zur Anstellung zur Siemensschule zurück.   

 

Der 48-jährige Oberstudienrat hat in seiner Lehrerlaufbahn alle Schulformen der Siemensschule kennengelernt und ist als Abteilungsleiter jetzt verantwortlich für  den Fachbereich Elektrotechnik, Chemie, Werkstoffprüfer, die Fachoberschule sowie den Ausbildungsgang LehrePlus. In den letzten Jahren galt Pirkers besonderes Engagement den Bereichen Unterrichtsentwicklung und Qualitätsmanagement - wesentliche Bausteine im Konzept der Fortentwicklung der Siemensschule als Selbständige Berufliche Schule. Die Organisation besonderer Europaprojekte gehört für Pirker seit Jahren zu den Selbstverständlichkeiten im Jahresablauf. Jörn Pirker ist verheiratet, hat drei Kinder im Alter von 16 bis 22 Jahren. Seine Hobbies: laufen und tauchen. 

 
Der bisherige und der neue Abteilungsleiter: Günther Letzel und Jörn Pirker mit Schulleiter Michael Diehl.