25.09.2017

Siemensschüler brechen auf nach Lutin

25 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums und ihre Lehrer Andreas Eisel, Andreas Hestermann und Dagmar Künzel brachen am vergangenen Wochenende auf zur Partnerschule ins tschechische Lutin. „Die grüne Steckdose - Kleinwindenergieanlagen-Insel-Möglichkeiten“ heißt die Projektaufgabe, die vier deutsch-tschechische Teams in den nächsten zwei Wochen erarbeiten sollen. Im Frühling 2018 erfolgt der Gegenbesuch der Lutiner Schüler in Wetzlar, bei dem die Projekte beendet werden.

 
Die Siemensschüler brechen auf nach Lutin.In Lutin mit den tschechischen Partnern.