11.06.2012

Siemensschule auf dem Hessentag

Hessentag 2012 in Wetzlar, und die Siemensschule war dabei. Unter dem Dach des Hessischen Kultusministeriums in Halle 1 der Landesausstellung präsentierten Schüler und Lehrkräfte am 7. und 9. Juni das komplexe Bildungsangebot des regionalen Kompetenzzentrums für Aus- und Weiterbildung. Berufskraftfahrer, Dachdecker, Elektroniker für Betriebstechnik, Maler und Lackierer, Werkstoffprüfer, Projekte der berufsvorbereitenden Bildungsgänge und des Beruflichen Gymnasiums, Präsentationen des Schwerpunkts „Mechatronik“ zur   CAD-/CNC- und Robotertechnik sowie zum neuen Status als selbstständige berufsbildende Schule - dies waren die aktuellen Themen und Schwerpunkte der Vorstellung der berufsbildenden Schule am Stand 101 D und auf der Aktionsfläche der Halle 1 der Landesausstellung. Schulleiter Michael Diehl dankte am Ende von zwei arbeits- und ereignisreichen Tagen den vielen Kollegen und Schülergruppen, die diese Präsentation auf dem Fest der Hessen durch ihren freiwilligen Einsatz tatkräftig unterstützt hatten: „Wir haben unser breites und vielfältiges Bildungsangebot hervorragend präsentiert, wie die Gespräche und Diskussionen mit zahlreichen Besuchern der Ausstellung zeigten.“

 
Das Berufsfeld Elektrotechnik zeigte speicherprogrammierbare Steuerungen an einem Reaktionstester und einem Gummibärchenautomaten.Die Dachdecker fertigten Hausnummern aus Schiefer – ein beliebtes Souvernir.Die berufsvorbereitenden Bildungsgänge präsentierten ihre Fröbelkräne, die die Schüler des Berufsfeldes Holztechnik geschaffen hatten.Swen Wenzel (Mitte), der gerade sein Abitur an der Siemensschule abgelegt hat, mit seiner als besondere Lernleistung eingereichten und mit Bestnoten ausgezeichneten Arbeit: Ein Wasserkühler für PCs.