29.04.2016

So macht Ausbildung Spaß…

Azubis auf den Spuren von Einbrechern

Auf die Spuren von Einbrechern begaben sich die Schülerinnen und Schüler aller drei Ausbildungsjahre des Fachbereichs Holztechnik der Werner-von-Siemens Schule. Lars Neumann vom Unternehmen ABUS Security Tech Germany referierte einen Tag lang zum Thema „Sicherheits- und Schließtechnik“. Ausgehend von mechanischen Grundlagen und Funktionsweisen von Schlössern und Profilzylindern bis hin zu professionellen Schutzbeschlägen mit Bandseitensicherung oder Panzerriegeln lernten die Auszubildenden viele Schutzmaßnahmen kennen, die in spektakulären Einbruchversuchen, teils mit „schwerem Gerät“, demonstriert wurden.

 

Roland Siegmund, Lehrer im Fachbereich Holz: „Betrachtet man die steigenden Einbruchzahlen in Deutschland, wird schnell klar, wie wichtig die Sicherung von Gebäuden und hier in erster Linie von Fenstern und Türen - ein Schwerpunktthema der Tischler - geworden ist. Wenige Sekunden dauert ein Einbruch in schlecht gesicherte Bauelemente. Dies gilt auch für Anfänger unter den Einbrechern, wie die Auszubildenden eindrucksvoll unter Beweis stellten. Da hilft nur sicherheitstechnisches Aufrüsten! Viel Information, spannende Unterhaltung und eindrucksvolle Erfahrungen. Unser Dank geht an Herrn Neumann und die Firma ABUS.“  

 
Azubis der Holztechnik aller drei AusbildungsjahreWenige Sekunden dauert ein Einbruch in schlecht gesicherte BauelementeLars Neumann vom Unternehmen ABUS Security Tech Germany referierte