02.02.2014

Staatlich geprüfte Techniker verabschiedet

61 Absolventen der Fachschule für Technik, darunter drei Frauen, beendeten jetzt ihre Ausbildung an der Werner-von-Siemens-Schule und nahmen am 31. Januar ihre Zeugnisse entgegen. Von den 38 Maschinenbauern und 24 Optikern hatten sich 48 berufsbegleitend auf diesen Tag vorbereitet, den Schulleiter Michael Diehl als einen wichtigen Schritt in der individuellen Lebensbiografie der frischgebackenen Staatlich geprüften Techniker bezeichnete: „Der Abschluss erhöht Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ist die Eintrittskarte in verantwortungsvolle, interessante Positionen der Wirtschaft“, so Diehl in seiner Festrede.

 

Der Notendurchschnitt der 61 frischgebackenen Techniker lag bei 2,4; sechs der Abschlussprojekte wurden mit der Bestnote 1 beurteilt. Die besten Absolventen der Fachschule erhielten während der Abschlussfeier Buchgeschenke: Philip Bunnemann aus Dornburg, Durchschnittsnote 1,1; Christine Krznaric aus Wetzlar, 1,3; Alexander Paul aus Reiskirchen, 1,4 und Mathias Grüneberg aus Urbach, ebenfalls 1,4.

 

Die Werner-von-Siemens-Schule bildet Techniker und Technikerinnen der Fachrichtungen Maschinenbau und Optik-Elektronik aus. Die berufsbegleitenden und Vollzeit-Ausbildungsgänge führen junge Facharbeiter und Gesellen in vier bzw. zwei Jahren zum Abschluss „Staatlich geprüfter Techniker“. Während des Studiums können verschiedene Zusatzprüfungen absolviert werden, die weitere berufliche Perspektiven bis hin zum Fachhochschulstudium eröffnen. So bestanden in diesem Jahr 22 Studierende die dreistündige Zusatzprüfung zur Fachhochschulreife und können damit an allen deutschen Fachhochschulen und an einigen Bachelor-Studiengängen der Universitäten ein Studium aufnehmen. 48 Techniker absolvierten eine Zusatzprüfung in Berufs- und Arbeitspädagogik, 33 das Fach „Unternehmensführung und Existenzgründung“. 39 Absolventen werden am 8. Februar an der DGQ-Prüfung der Deutschen Gesellschaft für Qualität zum Qualitätsassistenten Technik teilnehmen.

 

 
Von den Maschinenbauern (oben) und Optikern (unten) hatten sich 48 berufsbegleitend auf die Abschlussprüfung vorbereitet.Die „Tagestechniker“.Die besten Absolventen der Fachschule: Philip Bunnemann, Christine Krznaric, Mathias Grüneberg und Alexander Paul.