01.02.2012

„Transport-and-Loading-Unit“ ist PAD-Projekt des Monats

Zusammenarbeit Wetzlar-Lutin ausgezeichnet

Ein Ergebnis der Zusammenarbeit von Siemensschülern mit ihren tschechischen Partnern aus Lutin wurde jetzt „Projekt des Monats Januar 2012“ des Pädagogischen Austauschdiensts (PAD). Dabei handelt es sich um die „Transport-and-Loading-Unit“, das Modell einer ferngesteuerten Vorrichtung zum Be- und Entladen von LKWs und Bahnwaggons, welches 2011 während zwei Arbeitsphasen in Wetzlar und Lutin enstanden war. Am 31. Januar überreichte Matthias Riedesel vom Staatlichen Schulamt die Urkunde des PAD an die Schulleiter Michael Diehl und Pavel Michalik von der Sigmundova stredni skola strojirenska, Lutin, der mit einigen Schülern aus Tschechien zur Verleihung angereist war.

 

Seit 2010 kürt der PAD beispielhafte Projekte des internationalen Schüleraustauschs und würdigt damit die Arbeit von Schülern und Lehrern, die sich für interkulturelles Lernen in Europa einsetzen. Die Auszeichnung sei “Anerkennung für diejenigen, die sich für den internationalen Austausch an ihren Schule engagieren“, heißt es auf der Hompage des PAD. Als Abteilung der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder ist der PAD für den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich tätig.

 

PAD-Projekt des Monats Januar 2012

Transport-and-Loading-Unit

 
Pavel Michalik von der Sigmundova stredni skola strojirenska, Lutin, Matthias Riedesel vom Staatlichen Schulamt und Schulleiter Michael Diehl.Die Urkunde des Pädagogischen Austauschdienstes würdigt "ein beispielhaftes Projekt zum internationalen Austausch im Schulbereich".