17.05.2017

VDI prämiert Projektarbeit von Tim Schneider

Wie funktioniert ein Röhrenverstärker? Und wie kann man diese Technik Laien erklären? Mit diesen Fragen beschäftigte sich im vergangenen Schuljahr Tim Schneider im Leistungskurs der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums an der Werner-von-Siemens-Schule. Jetzt wurde er dafür vom VDI Mittelhessen ausgezeichnet. Im Rahmen der Projektpräsentation gab Tim Schneider, der selber in einer Band spielt, eine Kostprobe seines musikalischen Könnens und demonstrierte das Leistungsspektrum des von ihm entwickelten Röhrenverstärkers. Wolfgang Halbach, Leiter des Arbeitskreises „Jugend für Technik“,  und Schriftführer Michael Horstmann vom VDI Bezirksverband Mittelhessen sowie Schulleiter Michael Diehl zeigten sich beeindruckt von der Qualität dieser Projektarbeit und sprachen ihre Anerkennung für die hervorragende Leistung aus. Tim Schneider erhielt aus den Händen von Wolfgang Halbach einen Scheck im Wert von 300 Euro. Die prämierte Arbeit des Schülers soll demnächst auch bei öffentlichen Anlässen des VDI und der Werner-von-Siemens-Schule präsentiert werden. „Wir wollen damit zeigen, dass die Allgemeine Hochschulreife am Berufliches Gymnasium eine sinnvolle Einstimmung auf ein Ingenieurstudium ist,“ so Schulleiter Michael Diehl.

 

Tim Schneider absolviert momentan ein Ingenieurstudium der Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen. Er bestand im Schuljahr 2015/2016 die Allgemeine Hochschulreife am Berufliches Gymnasium der Siemensschule. Auf dem Weg zum Abitur erhalten die Schüler in Hessen in dieser Schulform neben der soliden allgemeinen Grundbildung eine berufliche Orientierung für Studium und Beruf. In Hessen gibt es inzwischen 49 Berufliche Gymnasien mit rund 15700 Schülern. Dies entspricht 18 Prozent aller Oberstufenschüler. Das Berufliche Gymnasium ist im Unterschied zum klassischen Gymnasium von berufsbezogenen Fachrichtungen und Schwerpunkten geprägt, an der Werner-von-Siemens-Schule sind dies die Technikwissenschaften „Datenverarbeitung“ und „Mechatronik“.

 

Der VDI setzt sich für die Förderung des Bereiches „Jugend und Technik“ ein. Der Bezirksverein Mittelhessen ist einer von 45 Bezirksvereinen des VDI. Mit ca. 1600 Mitgliedern ist er der größte technisch-wissenschaftliche Verein in Mittelhessen.

 
Wolfgang Halbach vom VDI Bezirksverband Mittelhessen überreichte einen Scheck als Anerkennung seiner hervorragenden Leistung an Tim Schneider.Ein Röhrenverstärker ist ein elektronisches Gerät zur Verstärkung des Klanges einer akustische oder elektrischen Gitarre.