25.11.2015

Was heißt studieren an der THM?

Was heißt studieren an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen? Dieser Frage gingen 52 Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase des Beruflichen Gymnasiums am 16. November nach. Kristin Reineke, an der THM verantwortlich für Studienorientierung und –beratung, begrüßte die angehenden Abiturienten, stellte die Hochschule, die verschiedenen Fachbereiche und das Programm des Tages vor, das Einblicke in die Fachbereiche Elektrotechnik und MNI (Informatik) bot. Prof. Dr. Jochen Frey führte die Schülerinnen und Schüler durch die Labors des Fachbereichs Elektro- und Informationstechnik (EI), wo Doktoranden neue Forschungsergebnisse über Ionenstrahltriebwerke für die Raumfahrttechnik zeigten. Prof. Dr. Wüst führte parallel dazu die zweite Gruppe durch das Robotik- und Mikroprozessorlabor des Fachbereichs MNI. Ein Besuch der Vorlesung „Mikrorechnertechnik“ bei Prof. Dr. Frey zum Thema „Rechnen mit Zahlensystemen im Assembler-Code“ vermittelte einen Eindruck über Inhalte des dritten Semesters. Zeitgleich besuchte die andere Schülergruppe die Vorlesung „Rechnernetze“ bei Prof. Dr. Schmitt. Mit einem Mittagessen in der Mensa ging ein abwechslungsreicher Tag zu Ende. Möglich geworden war diese Exklusivveranstaltung durch den im Juli letzten Jahres geschlossenen Kooperationsvertrag der Werner-von-Siemens-Schule mit der THM.

 
Die Schüler betrachten den Aufbau des Weltraum-Ionentriebwerkes.