Ersamus+ / KA1

 

EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport

Erasmus+ ist ein Programm der Europäischen Kommission, das Lernaufenthalte im europäischen Ausland für Auszubildende, Berufsschullehrer und Ausbilder fördert. Diese „Mobilitätsprojekte“ umfassen berufliche Praktika, Ausbildungsabschnitte oder Weiterbildungsmaßnahmen, sind flexibel und können so gestaltet werden, dass sie den Lernbedürfnissen der jeweiligen Gruppe oder Personen entsprechen. Organisiert werden die Projekte von Einrichtungen der beruflichen Aus- und Weiterbildung, z.B. Unternehmen, Kammern oder berufsbildenden Schulen. Die Dauer des Auslandsaufenthalts beträgt zwischen zwei Wochen bis zu 12 Monaten.

 

Ziele und Inhalte des Praktikums werden von den Partnern (Betrieb, Schule) festgelegt. Am Ende des Praktikums erhält die bzw. der Auszubildende ein Zertifikat über ihre / seine Tätigkeiten im Ausland (EUROPASS MOBILITÄT). Die Auszubildenden sind während ihres Praktikums bei Unfällen und in Schadensfällen über die entsendende Einrichtung - die Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar (Land Hessen) - versichert. Koordination und Betreuung vor Ort übernimmt die Partnerschule. Sie kümmert sich um die Abholung am Bahnhof oder Flugplatz, Unterkunft, Vermittlung an die Betriebe und andere wichtige Dinge.

 

Folgende Partnerschulen in Frankreich und der Türkei stehen derzeit zur Verfügung:

  • Lycée Professionnel Marcel DASSAULT, Mérignac, Bordeaux
  • Lycée Jean MONNET, Moulins-Yzeure, Auvergne
  • DEMIRTASPASA Teknik ve Endüstri Meslek Lisesi, Bursa
  • TOPHANE Teknik Lise ve Endüstri Mesiek Lisesi, Bursa
  • Weitere Partnerschulen befinden sich in Portugal, Polen und Tschechien.

 Zielgruppen Erasmus+:

  • Auszubildende
  • Berufsschüler und -schülerinnen
  • Personen in Weiterbildungsgängen, z.B. zum Meister/Meisterin, zum Staatlich Gepruften Technikern/Staatlich Gepruften Technikerin
  • Absolventinnen und Absolventen dieser Bildungsgänge bis 12 Monate nach Abschluss
  • Personen in der Berufsausbildungsvorbereitung, wenn der Bildungsgang auf eine sich anschließende Berufsausbildung angerechnet werden kann
  • Berufsschullehrer und Ausbilder
 
 

Ansprechpartner Erasmus+

 

Dagmar Künzel (Projektkoordinatorin)
d.kuenzel@werner-von-siemens.de

 

Info-Flyer



 

Foto: ERASMUS+ EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport www.erasmusplus.de