Lutin - Wetzlar April 2017

 

Die deutschen und tschechischen Mechatroniker setzten ihre Arbeit an der Problemstellung „Will Alternative Drive Technologie Save the Future of the Car?“ fort. Vier Teams planten, konstruierten und fertigten Photovoltaik-Fahrzeuge - gleich zwei, eines für Wetzlar, das andere für Lutin. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Elektroautos dadurch, dass sie Elektrizität nicht aus der Steckdose bzw. aus mitgeführten Energiespeichern oder Batterien bekommen. Die Fahrzeuge sind auf ihrer Oberfläche mit Solarzellen bestückt, die die Sonnenenergie in elektrischen Strom umwandeln, haben also ihre „Tankstelle“ an Bord.  Dokumentation.

Aufgabenstellung

Video