15.11.2018

Festival der Naturwissenschaft und Technik an der Siemensschule

Das vierzehnte „Festival der Naturwissenschaft und Technik“ fand heute an der Werner-von-Siemens-Schule statt. Regionale Verbände und Kammern hatten sich mit dem Mathematik-Zentrum Wetzlar zusammengeschlossen, um Jugendliche an der Schwelle zum Berufsleben für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu begeistern. An 21 Experimentier- und Mitmachstationen gewannen Schülerinnen und Schüler aus dem Lahn-Dill-Kreis Einblicke in die Welt von Energiemanagement, Optik, Mechatronik, Elektronik, Digital- und Anlagentechnik. Brennstoffzellen, 3-D-Drucker sowie Fräs- und Drehmaschinen und manch andere Technik konnten in Aktion erlebt werden. Schulleiter Michael Diehl begrüßte am Morgen die ersten der rund 600 Gäste des Tages im Atrium der Siemensschule. „Der Fachkräftemangel in den MINT-Berufen und die immer weiter voranschreitende Digitalisierung sind inzwischen alltägliche Themen. Egal ob Facharbeiter, Techniker oder Ingenieur, überall liegt der Bedarf der Betriebe über dem Angebot an geeigneten Kandidaten“, führte Diehl aus. Daher gelte es, aktiv zu werden und die Attraktivität der naturwissenschaftlichen Berufe herauszustellen, um künftige Fachkräfte zu gewinnen. Das Festival, das alljährlich in der Siemensschule stattfindet, ist eine Veranstaltung des Vereins Deutscher Ingenieure Mittelhessen, des Mathematik-Zentrums Wetzlar, Hessen Metall Mittelhessen und der IHK Lahn-Dill sowie der Siemensschule Wetzlar.

WNZ 20.11.2018

 
Erstaunlich viele junge Frauen probierten das Schweißen aus.Das Ziel: Jugendliche für naturwissenschaftlich-technische Berufe begeistern.