15.02.2018

InteA und dann....?

Gestern fand in der Werner-von-Siemens-Schule eine Informationsveranstaltung für die InteA Schüler statt (Integration durch Anschluss und Abschluss), die jungen Neuzugewanderten über die Integration ins Ausbildungs- und Arbeitsleben nach dem Besuch der Intensivklassen informierte. Verschiedene Träger aus Wetzlar und Gießen - Abendschule Gießen, Sprachportal Wetzlar/Gießen, Wirtschaft Integriert, Chance Arbeitsmarkt, Arbeitsagentur, Jobcenter, Willkommenslotsen der Handwerkskammer sowie der Industrie- und Handwerkskammer, Hessenkolleg -  stellten ihre Programme in einer Kurzpräsentation vor.

 

Die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Lahn-Dill-Kreises Anna Felsinger lud die InteA-Schüler dazu ein, sich über die Facetten der Integration in unsere Gesellschaft zu informieren, die im Anschlus an die Kurzpräsentationen an Thementischen im Atrium der Werner-von-Siemens-Schule dargestellt waren. Für Fragen standen die Vertreter der Institutionen zur Verfügung, was von den InteA-Schülern und ihren Betreuern ausführlich genutzt wurde. Zum Schuljahresende im Sommer verlassen die InteA-Schüler die Schule und konnten sich so einen guten Überblick über künftig mögliche berufliche oder schulische Wege verschaffen.

 
Träger, Betreuer, Sozialpädagogen und Klassenlehrer, Anna Felsinger und Abteilungsleiterin Susanne Ilge während der Veranstaltung „InteA und dann…?“.