27.06.2019

Studienfahrt nach Stuttgart

Die Klasse 11 WE des Ausbildungsberufes Werkstoffprüfer fuhr für eine Woche nach Stuttgart. Begleitet wurde sie von ihrem Lehrer OStR Bernhard Seitz. Auf dem Programm standen unter anderem Betriebsbesichtigungen bei der staatlichen Materialprüfanstalt (MPA), der Universität Stuttgart mit einem Lehrstuhl aus dem Bereich der Werkstofftechnik und bei Mercedes in Sindelfingen. An der MPA konnte u.a. die weltgrößte Zugprüfmaschine besichtigt werden. Die maximale Zugkraft beträgt 100 MN, was ca. 10000 t entspricht. Hier können metallische Bauteile bis zu 1 m Durchmesser zerrissen werden, um die charakteristischen Kenngrößen zu ermitteln. Ebenfalls beeindruckend war ein ca. 30m tiefes Loch, in denen die Booster der Ariane Rakete im Berstversuch geprüft werden. 

Neben der beruflichen Orientierung standen auch weitere Besichtigungen und Attraktionen auf dem Programm, wie Stadtführung, Fernsehturmbesichtigung, Mercedes Museum, Zoo-Besuch Wilhelma und abends ein Besuch des Aladin Musical.  Dabei kamen auch das gesellige Zusammensein und der Austausch nicht zu kurz.

Fazit des Klassenlehrers: Eine abwechslungsreiche und rundum gelungene Fahrt.

Eine solche, die jedes Jahr mit wechselnden Zielen stattfindet, gehört zum festen Programm der 3,5jährigen Werkstoffprüferausbildung.

 
Die Klasse 11WE mit ihrem Lehrer Bernhard Seitz