07.10.2019

Marburg Saints Lacrosse zu Besuch an unserer Schule

Vor den Ferien erlebten die Schüler der Klasse 11 BÜA 1 den "kleinen Bruder des Krieges", wie Lacrosse auch wegen seines kulturellen Hintergrunds genannt wird. Das Spiel lässt sich auf amerikanische und kanadische Ureinwohner zurückführen, die es häufig zur Vorbereitung auf einen Krieg spielten.

Die Experten des Marburger Lacrosse Teams, Sören Harnisch, 2. Bundesliga Männer, als auch die Spielerinnen der 2. Bundesliga, Maxi Schäfer und Tina Vollendorf, führten eine Einführung in die Sportart durch.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in welcher auch die Ausrüstung erklärt wurde, ging es auch direkt zur Praxis über. So standen zunächst das Kennenlernen des Schlägers und des Balles sowie deren Eigenschaften auf dem Plan. Es folgten einzelne Laufübungen mit dem Ball im Schläger, um diesen im Fangnetz des Schlägers transportieren zu können. Da ein Transport des Balles nicht immer einfach ist, bemerkten die Schüler schnell, dass ein Werfen bzw. Passen des Balles sinnvoll sein kann. Um die Grundtechniken abzuschließen, wurde weiterhin das Aufheben des Balles mit den erlernten Techniken in einer Wettkampfform vertieft. Hierbei mussten die Schüler gegeneinander einen Laufwettbewerb absolvieren, den Ball mit dem Schläger aufnehmen, zu einem Hütchen laufen und sich den Ball per Schlägerwurf zupassen. Anschließend fand noch ein Lacrosse- Spiel auf zwei Tore statt. Nach 90 intensiven und aufschlussreichen Minuten waren alle Schüler zwar ausgepowert, jedoch auch motiviert, da sie einen ersten Einblick in das Lacrosse-Spiel gewinnen konnten.

 
Erschöpft, aber zufrieden... die 11 BÜA 1 mit ihren "Trainern"