03.05.2019

Neue Baumelbank für Haus Hohensolms

Am vergangenen Montag übergaben die Schülerinnen und Schüler der Sonderklasse Metalltechnik der Werner-von-Siemens-Schule eine neue Baumelbank, die sie in mehrwöchiger Arbeit angefertigt hatten. Sie steht im Haus Hohensolms, einem Heim für Kinder und Jugendliche mit geistiger und mehrfacher Behinderung, in dem einige der Schüler leben. „Vom Skizzieren und Planen über das Zuschneiden der Bretter, dem Flexen, Schweißen und Bohren der Metallteile bis zum Lackieren – alle Arbeitsschritte wurden von den Schülerinnen und Schülern gewissenhaft erledigt. Besonderes Lob verdient Lucy Berg, die trotz ihrer Blindheit die Schweißarbeiten übernahm und sie hervorragend hinbekam,“ hebt Klassenlehrer Thomas Heller hervor.

 

Die Sonderklasse - eine Kooperation von Siemensschule und dem Berufsbildungsbereich der Werkstätten der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg -  bietet behinderten Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Leistungs- und Erwerbsfähigkeit zu entwickeln, eigene Stärken zu fördern und die Herausforderungen der Arbeitswelt zu bewältigen. Der Berufsschulunterricht vermittelt Grundlagen der beruflichen Bildung und fördert die Kulturtechniken. Im Moment nehmen 18 Jugendliche an der kooperativen Maßnahme im Bereich Holz- und Metalltechnik der Siemensschule teil.

 
Die Schüler beim Transport der neuen Baumelbank.Die Sonderklasse Metalltechnik auf der neuen Bank mit Klassenlehrer Thomas Heller.