23.10.2019

Präsentation der Projektarbeiten

Gestern präsentierten die Studierenden der Fachschule für Technik der Werner-von-Siemens-Schule ihre Projektarbeiten, die in den letzten beiden Semestern in Kooperation mit Unternehmen der heimischen Wirtschaft entstanden waren. "Es wird nie langweilig", meinte ein Kollege, der schon seit einigen Jahren Projektarbeiten betreut. Die Projekte spiegelten einerseits die Vielfalt der hiesigen Wirtschaft wieder und gäben andererseits einen Einblick in aktuelle Entwicklungen.

Folgende Projekte wurden vorgestellt:

Optimierung des Tackers "Speedstar"

(Sven Brengel, Nils Faber, Marcel Heimann, Dennis Müller)

Entwicklung und Konstruktion einer Kabelreinigungsmaschine

(Jonas Ferber, Kai Ilge, Tobias Janson, Jonas Oswald)

Schock- und Schussfestigkeitsprüfgerät für Zielfernrohre

( Lukas Bloh, Ewald Wagner, Lukas Wegmann)

Mobile Vorrichtung zur mechanischen Unterstützung von Kantarbeiten an Blechen

(Kai Bieber, André Miethling, Timo Neumann)

Wirtschaftlichkeitsprüfung verschiedener Schneidmesser / Werkstoffe bei Radlagerschaufeln

(Dominik Enners, Maurice Lenkl, Felix Suppmann)

Die Werner-von-Siemens-Schule bildet Techniker der Fachrichtungen Maschinenbau und Optik-Elektronik aus. Die vierjährigen berufsbegleitenden bzw. zweijährigen Vollzeit-Ausbildungsgänge führen junge Facharbeiter zum Abschluss „Staatlich geprüfter Techniker“ und erhöhen mit dieser Qualifikation deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Während des Studiums können verschiedene Zusatzprüfungen absolviert werden, die weitere berufliche Perspektiven bis hin zum Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium an Universitäten eröffnen. Zusatzprüfung in Berufs- und Arbeitspädagogik, Lehrgänge in Unternehmensführung und Existenzgründung sowie der Deutschen Gesellschaft für Qualität ergänzen das Qualifikationsportfolio. Interessenten können sich jeweils bis zum 15. Oktober (Vollzeitform) bzw. 15. Dezember (Teilzeitform) anmelden.

 
Dominik Enners, Felix Suppmann, Maurice LenklKai Ilge Jonas Oswald, Tobias Janson, Jonas Ferber