10.05.2019

Europatag 2019: "Wirtschaftsfaktor Europäische Union"

Beim bundesweiten Projekttag der Industrie- und Handelskammern rund um den Europatag am 9. Mai brachten Unternehmer Europa praxisnah an Berufsschulen. Denn am 26. Mai dürfen rund 5 Millionen junge Menschen in Deutschland das erste Mal an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilnehmen – darunter auch über eine Million Berufsschülerinnen und Berufsschüler, die eine betriebliche Ausbildung absolvieren.

 

Um ihnen ein Bewusstsein für die Bedeutung der EU zu vermitteln, organisierten die Industrie- und Handelskammern gemeinsam mit ihrem dualen Partner EU-Projekttage an Berufsschulen: Bundesweit gingen Unternehmerinnen und Unternehmer als ehrenamtliche Lehrkräfte an Berufsschulen, um den Auszubildenden mit konkreten Beispielen aus ihren Betrieben zu zeigen, welche Vorteile die EU für Unternehmen, Produkte und auch für die Mitarbeiter bietet.

 

In der Werner-von-Siemens-Schule informierte Matthias Pfaff, Geschäftsbereichsleiter Feinoptik und Messtechnik beim Wettenberger Unternehmen Opto Tech Optikmaschinen GmbH, die anwesenden Schülerinnen und Schüler aus Fachoberschule, Teilzeitberufsschule und InteA über den "Wirtschaftsfaktor Europäische Union“.

 

Dabei hob er vor allem den Vorteil des freien Binnenmarktes für Deutschland und die heimische Wirtschaft hervor. Beim Thema Fachkräftegewinnung wies er auf das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ hin. Es fördert die Arbeits- und Lernerfahrung von Auszubildenden im europäischen Ausland; auch Auszubildende der Werner-von-Siemens-Schule haben bereits gute Erfahrungen mit diesem Programm gemacht. Zudem ging der Referent auf die gemeinsame Handelspolitik, die Umweltpolitik und weitere europarelevante Themen wie den Brexit und die bevorstehende Wahl des Europaparlaments ein.

 

Anschließend hatten die Anwesenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen und über die ihnen wichtigen Aspekte zu diskutieren. Die Moderation übernahmen die beiden Pädagogen Markus Leismann und Sebastian Brockhoff. Den Rahmen der Veranstaltung bildeten die Ergebnisse verschiedener Projekte, die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit den europäischen Partnerschulen der Siemensschule erarbeitet haben.

 
Matthias Pfaff sprach vor Siemensschülern über den "Wirtschaftsfaktor EU"